Trauerbegleitung & Seelsorge

Manchmal fordert das Leben uns sehr! Dann werden wir erschüttert bis ins Innerste und es scheint, dass nichts mehr sein wird, wie es vorher war - nicht einmal wir selber. Es stellen sich uns Fragen, auf die wir keine Antworten haben. Es können grosse Zweifel, Unsicherheit und Schmerz entstehen. Gefühle von Angst, Ohnmacht und Kontrollverlust verunsichern.

Unser Angebot bietet Raum, in dem alle Gefühle zum Ausdruck gebracht werden dürfen und der Seele Gehör geschenkt wird.

Unsere Begleitung bestärkt Dich darin, wieder Halt und Vertrauen zu gewinnen und dabei Orientierung und Sicherheit zu erlangen.

Unsere Empathie ist Dir gewiss. Wir hören Dir zu und schenken Dir unsere ganze Aufmerksamkeit. Mit Lebenserfahrungen und Fachwissen können wir Dich wertschätzend und kompetent, auf Augenhöhe begleiten und dabei Deine Werte respektieren.

Mit unserer ganzheitlichen Methodik ist es uns möglich, Dich darin zu unterstützen, Deine eigenen, persönlichen Antworten und Lösungen zu finden.

Um das Licht wieder zu finden, müssen wir erst durch die Dunkelheit. Und ohne Dunkelheit, wüssten wir gar nicht, was Licht ist.

Rituale & Zeremonien

Rituale bieten uns die Möglichkeit, einer besonderen Situation Raum und Aufmerksamkeit zu schenken. Durch persönliche symbolische Handlungen wird dem Erlebten Ausdruck verliehen.
 
Ein bewusst gestaltetes Verabschieden eröffnet Möglichkeiten, trotz der Erfahrung von Verletzlichkeit und Endlichkeit, neues Vertrauen ins Leben zu fassen.  

Mit sehr persönlichen Abschiedsritualen, die ganz den betroffenen Menschen entsprechen, geben wir der Trauer eine Form und dem Verlust einen Ausdruck. 

Gemeinsam entwickeln wir eine symbolische Handlung und gehen auf  Wünsche, Vorstellungen und  Lebenssituation ein, um ein tiefgehendes und berührendes Erlebnis zu verwirklichen. 

Behutsam und individuell gestaltet, wird ein Abschied so ein Stück weit fassbar und letztendlich oft erst begreifbar. Es gilt, das Verlorene bewusst zu machen, zu würdigen und zu verabschieden. Persönlich gestaltete Rituale erlauben uns ein Zurückschauen, Wertschätzung und persönlichen Ausdruck und unterstützen so im Trauerprozess. 


Erst im Tun wird es möglich, wirklich zu begreifen. Rituale drücken aus, wozu Worte nicht ausreichen.

Familientrauerbegleitung

Todesfälle, Krankheiten, Behinderungen, Scheidungen sind Abschiedssituationen, welche ganze Familiensysteme erschüttern.
In Familien betrauern verschiedene Menschen gemeinsam einen Verlust und doch jeder auf seine eigene Art und Weise.

Eltern und Schule sind oftmals überfordert, trauernde Kinder und Jugendliche in ihrem Prozess stimmig und hilfreich zu begleiten.

Trauernde Mütter und Väter müssen oft trotz eigener Trauer weiterfunktionieren und werden so um ein eigenes, würdevolles Trauern gebracht, was die Gefahr eines komplizierten Trauerverlaufes erhöht.
 
Unsere Angebote ermöglichen es Eltern sowie Kindern und Jugendlichen, sich ihrem Alter und ihren individuellen Bedürfnissen entsprechend, mit dem Verlustthema und dem Trauerprozess auseinandersetzen können.

Wir sind spezialisiert auf die verschiedenen Bedürfnisse von Erwachsenen und Kindern. Erkundigt Euch nach unseren laufenden Angeboten ob etwas passendes dabei ist und nutzt zudem eine individuelle, auf Eure Familie abgestimmte Begleitung.

Auch Schulen, Heime, Institute, Firmen und Vereine unterstützen wir gerne in der Verarbeitung von Trauerfällen mit jeweils individuell abgestimmten Angeboten. 

Zudem können wir für das Thema "Umgang mit Tod & Trauer" mit Vorträgen und Workshops sensibilisieren und somit eine Tabuisierung des Themas verhindern.

Trauergruppen

In der Gesellschaft ist das Thema Tod und Trauer weitgehend tabuisiert. Entsprechend wissen trauernde Menschen manchmal nicht, wie sie ihre Trauer im privaten und im öffentlichen Raum angemessen leben können und fühlen sich vielfach allein gelassen und unverstanden.

Die Trauergruppe bildet eine Gemeinschaft in welcher der Trauer Ausdruck verliehen werden darf, was für einen gesunden Trauerverlauf sehr wichtig ist.

Häufig geht es in den Gruppen um Themen wie:

  • Wo stehe ich gerade mit meiner Trauer, was bewegt mich?
  • Wie lebe ich meine Trauer? 
  • Darf und will ich meine Trauer zeigen? 
  • Wie gehe ich mit den Reaktionen der Mitmenschen (Familie, Freunde, Kollegen) auf meine Trauer um?
  • Was gibt mir Trost?


Oft werden der Austausch in der Gruppe und die entgegengebrachte Anerkennung der persönlichen Trauer als hilfreiche Unterstützung empfunden. Die TeilnehmerInnen fühlen sich dadurch wahr genommen, gehört, gesehen und verstanden. Dies ermutigt und bestärkt den individuellen Trauerweg zu gehen.

In den Trauergruppen werden Gespräche, gemeinsame Aktivitäten, Rituale und Kreativität angeboten, damit die Trauer gestaltet werden kann und die Traueraufgaben, bestärkt durch die Gemeinschaft, bewältigt werden können.