Willkommen bei TrauerKraft

Trauerbegleitung

Trauer ist eine gesunde und natürliche Reaktion auf einen Verlust. Damit sich die Trauer entwickeln kann ist es wichtig den eigenen Gefühlen genügend Raum und Aufmerksamkeit zu schenken. Eine gute Trauerarbeit befähigt, die Situation anzunehmen, den Verlust zu verarbeiten und sich wieder dem Leben zuzuwenden. Wir stehen auf diesem Weg begleitend und ermutigend zur Seite.

 

Krisenbegleitung

Beim Erhalt einer schlimmen Nachricht oder einer lebensverändernden Diagnose, kann unsere Begleitung sowohl der direkt betroffenen Person, als auch deren Angehörigen, eine Stütze sein und Halt und Orientierung vermitteln. Es fällt dadurch leichter die nächsten notwendigen Schritte zu unternehmen. Durch unsere Beteiligung wird gewährleistet, dass die Bedürfnisse aller involvierten Personen berücksichtigt werden.

 

Abschied nehmen und gestalten

Wir begleiten ein würdevolles Abschiednehmen, auch in schwierigen Situationen. Abschiedszeremonien und Rituale werden gemeinsam, individuell passend und mit viel Liebe gestaltet. Dadurch wirken sie nachhaltig, kraftvoll und tröstend.

 

Beratung, Schulung und Prävention

Wir beraten Institutionen, Betriebe sowie Gemeinden und Schulen rund um die Themen Sterben, Tod und Trauer. Der Umgang mit Krisen und belastenden Gefühlen kann erlernt und die persönliche Resilienz dabei gestärkt werden. Dies ist für die psychische Gesundheit und das Wohlbefinden von grosser Bedeutung und stellt auch in der Suizidprävention einen wichtigen Faktor dar. 

 

Trauer

Trauer kann durch Verluste jeglicher Art ausgelöst werden. Tod, Krankheit oder Behinderung aber auch eine Trennung, der Verlust der Arbeitsstelle, das Ende eines Lebensabschnittes oder ein unerfüllter Lebenstraum, können Gefühle der Trauer auslösen.

Jeder trauert auf seine Art und Weise. Es gibt kein Richtig oder Falsch. Trauer kann bis ins Innerste erschüttern und sich schwer und bedrohlich anfühlen. Oftmals fühlen sich trauernde Menschen einsam. Die Mitmenschen sind verunsichert und überfordert. Wohlgemeinte Ratschläge und Trostversuche können beim Trauernden leicht das Gegenteil bewirken und verletzen. Manche aus dem sozialen Umfeld meiden den Kontakt plötzlich. Dabei ist es gerade in Krisensituationen wichtig, sich getragen und zugehörig fühlen zu können, damit wieder Halt gefunden werden kann.